Auf den Spuren der Nyingmapas


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt

31.01.2019, 18:00 s.t.-20:00 Uhr

Auf den Spuren der Nyingmapas in Indien und Nepal: Forschungsbericht und Buchpräsentation

Präsentation der Neuerscheinung The Copper-coloured Palace: Iconography of the rNying ma School of Tibetan Buddhism, drei Bände, von Adelheid Herrmann-Pfandt. Mit einem Geleitwort von S. H. dem Dalai Lama, Delhi: Agam Kala Prakashan, 2018.

Religionskundliche Sammlung, Landgraf-Philipp-Str. 4, 35037 Marburg

Veranstalter: Fachgebiet Religionswissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Die rNying ma pa-Schule (gesprochen Nyingmapa) ist eine Minderheit im tibetischen Buddhismus und unterscheiden sich von allen anderen Schulen durch eigene Lehren und Geschichte und eine spezifische Ikonographie, über die es bisher noch keine Gesamtdarstellung gab. Um Material dafür zu sammeln, hat die Autorin seit 2009 mehrere Jahre lang in Exilklöstern der rNying ma pas in Indien und Nepal religiöse Malereien und Plastiken fotografiert, identifiziert und zu der nun vorliegenden Publikation The Copper-coloured Palace zusammengestellt. Fotos aus einem rNying ma pa-Kloster in Tibet wurden von Elke Hessel, Frankfurt, beigesteuert. Im Vortrag wird die Autorin über den Ablauf des Forschungsprojektes und des Publikationsprozesses in einem indischen Verlag berichten, wobei auch amüsante und menschlich bewegende Episoden nicht zu kurz kommen sollen.

Knoten