Vortrag


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 22.01.2018, 15:15 – 18:00 Uhr Christi Blut für uns vergossen: Der Tod Jesu und das antike Menschenopfer Im Rahmen der Vorlesung Geschichte des Christentums in der antiken Religionsgeschichte (Prof. Dr. Martin Karrer) Wuppertal, Kirchliche Hochschule, Missionsstr. 9b, Hörsaal 3, 42285 Wuppertal Veranstalter: Fachbereich Neues Testament

Christentum und Menschenopfer


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 31.08.2016, 16:15 – 17:00 Uhr Rituelle Gewalt im Fokus religionswissenschaftlicher Forschung Im Rahmen der Tagung Mutige Einblicke in düstere Welten des Bistums Münster, 31.8.-1.9.2016. Münster, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO), Abteilung Münster, Piusallee 89, 48147 Münster Veranstalter: http://www.bistum-muenster.de/seelsorge

Rituelle Gewalt im Fokus


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 08.03.2016, 19:30 – 21:45 Uhr Der Umgang mit Tod und Trauer im Hinduismus und Buddhismus Bergisch-Gladbach, Kath. Pfarrheim St. Johann Baptist, Kirchplatz 14, 51427 Bergisch Gladbach. Katholisches Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis. Veranstaltungs-Nr.: 7206011. https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-rheinisch-bergischer-kreis/

Umgang mit Tod und Trauer



Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 23.1.2016, ab 9.45 Uhr, Diskussion ab 10.45 Uhr (Panel IV) „Graben nach dem Heiligen: Religionsarchäologie aus religionswissenschaftlicher Sicht. Einige Vorüberlegungen.“ Internationales Forschungssymposium aus Anlass des 65. Geburtstags von Prof. Dr. Wolfgang Gantke. Das Heilige interkulturell: Kontextualität und Universalität. Religionswissenschaft, Theologie, Philosophie und Sozialwissenschaften im Gespräch. Frankfurt […]

Symposium: Das Heilige interkulturell


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 15.3.2015, 14 – 18 Uhr Tibets „zweiter Buddha“: Padmasambhava und die Welt der rNying ma pa in Schrift und Bild Frankfurt, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt. Tibet-Nachmittag im Rahmen der Ausstellung „BUDDHA – 108 Begegnungen“. http://www.museumangewandtekunst.de in Zusammenarbeit mit dem Tibethaus Deutschland.

Padmasambhava und die Welt der rNying ma pa


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 23.5.2013, 16:30 Uhr s.t. „… doch sie gaben mir Dornen“: Funktion und Deutung christlicher Symbole im Bollywood-Film Wien, Universität Wien, Seminarraum 2, Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde, Spitalgasse 2, Hof 2.1, 1090 Wien. Öffentlicher Vortrag mit Diskussion. http://stb.univie.ac.at/aktuelles/veranstaltungen/

Christliche Symbole im Bollywood-Film



Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 9.1.2013, 17:30 Uhr Leinwandgötter: Religionswissenschaftliche Beobachtungen zum Bollywood-Film. Marburg, Philipps-Universität, FG Religionswissenschaft, Landgraf-Philipp-Str. 4, 35032 Marburg. Religion am Mittwoch. Vortrag mit Filmbeispielen. http://www.uni-marburg.de/relsamm/aktuelles/events/veranstaltungen2013/leinwandgoetter

Leinwandgötter


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 23.11.2012, 15 Uhr Aufbruch der Frauen in den Religionen, oder: Ist die Zukunft der Religionen weiblich? München, Katholische Akademie in Bayern, Mandlstraße 23, 80802 München. Tagung: Die weibliche Seite Buddhas. 23.-24.11.2012. Einführungsvortrag http://www.kath-akademie-bayern.de/vorschau-detail/events/buddhas-weibliche-seite.html Eine Audiodatei zur Veranstaltung ist über diesen Link verfügbar: http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/buddhismus-nonnenorden-buddha-100.html Gesendet am 15.5.2013 […]

Ist die Zukunft der Religion weiblich?


Vortrag von Adelheid Herrmann-Pfandt 30.06.2012 12:00 Uhr Tibets „Zweiter Buddha“: Padmasambhava und die Anfänge des tantrischen Buddhismus in Tibet Bochum, Situation Kunst (für Max Imdahl), Nevelstraße 29c / Schlossstraße 13. Tagung: Auf den Spuren Buddhas. http://www.situation-kunst.de/buddha.htm

Tibets „Zweiter Buddha“